dass ich einfach nicht weiß was ich will.
irgendwie fixiert sich alles in meinem kopf auf erfolg. wenn ich keinen erfolg habe, habe ich mein leben nicht erfolgreich geführt, und demnach bin ich gescheitert.
das problem ist nur, dass ich so eine dämliche vorstellung von erfolg habe. die sitzt da so tief in meinem kopf drinn und geht nicht raus.
ich will mal heiraten, kinder kriegen, einen tollen job haben.
das ist der grundriss. ich will gut verdienen, einen feschen mann haben, ein bilderbuchleben führen und eine bilderbuchmami sein.
heute hab ich mich dabei ertappt, dass ich mir ernsthaft was auf meine doofe perlenkette eingebildet hab.
ich bin vor der straßenbahnhaltestelle gestanden. sonnenbrille, ballerinas, schwarze hose, weißes blüßchen, perlenkette, pashmina; alles da.
und dann hab mein spiegelbild in einem schuafenster gesehen; und auf der anderen straßenseite einen typ mit dreadlocks und skateboard, und er war so endgeil, und ich hab keine ahnung was ich will.
weil sowas nicht in meine vorstelllung von einem erfolgreichen leben passt und andersrum passt meine idealvorstellung nicht in ein normales leben.
weil eben bilderbuch-leute auch verachtenswert sind.
aber wenn ich keiner bin, komm ich mir blöd vor.
ich bin verwirrt.
und das nervt gewaltig.

3.6.07 18:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen